Das Fest der Mimose, der Eintausend Sonnen im Winter

  • Corso Fête du Mimosa à Mandelieu-La Napoule, Côte d'Azur
  • Char Fête du Mimosa à Mandelieu-La Napoule, Côte d'Azur
  • Fete du Mimosa à Mandelieu-La Napoule, Côte d'Azur
  • Le mimosa, rayon de soleil
  • Fete du Mimosa à Mandelieu-La Napoule, Côte d'Azur

Das Mimosenfest ist ein großes Volksfest, das jedes Jahr im Monat Februar organisiert wird. Höhepunkte der zehntägigen Feierlichkeiten sind die Blumenkorsos, die an den beiden Wochenenden abgehalten werden.

Nach der abendlichen Eröffnungsfeier bei der Kapelle Notre Dame des Mimosas und der Wahl der Königin der Mimosen werden die Straßen des Stadtzentrums und La Napoules zum Schauplatz Tag und Nacht stattfindender Umzüge und Paraden. Zu den Klängen der Fanfarenzüge und Straßenorchester aller Art fahren während der ca. zwei Stunden dauernden Blumenkorsos bunte Festwagen durch die Stadt. Über und über sind sie mit Mimosen geschmückt, die von den umliegenden Hügeln stammen.

Am Sonntag erfreuen die Batailles de fleurs, die Blumenschlachten, nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen, die am Ende des Korsos mit unzähligen erbeuteten Mimosen den Heimweg antreten.

Am Samstagabend präsentieren Künstlergruppen auf erleuchteten Wagen zauberhafte Spektakel – ein weiteres Highlight dieses Festes.

Während der Festwoche organisiert die Touristeninformation Busausflüge, um den Gästen der Stadt alle Aspekte der Mimose näherzubringen: von der Zucht im Tanneron-Massiv durch Mimosenzüchter bis hin zu Parfums auf Mimosenbasis, die in der Stadt Grasse hergestellt werden.

Wer gerne die Wanderschuhe anzieht, kann, wahlweise in Begleitung eines Fremdenführers, die Wanderwege rund um Mandelieu-La Napoule erkunden und sich von reichen Farbkontrasten, süßen Nektardüften und der milden Wintersonne verzaubern lassen, die als Vorbote des Frühlings die Erde erwärmt.

Bis zum Ende der Festlichkeiten werden insgesamt 12 Tonnen Mimosen verwendet, um die Wagen zu schmücken und "Munition" für die Blumenschlachten zu liefern.