Massiv von Tanneron, das Gebirge der Mimosen

  • Route dans le Tanneron
  • VTT dans le Tanneron
  • Balade sur la piste du Grand Duc
  • Promenade dans les mimosas
  • Vue mer depuis le Tanneron

Es besteht aus dem gleichen Gestein wie das Esterel-Massiv, ähnelt in seiner Form und Struktur allerdings eher dem Maurenmassiv. 
Die Gegend ist das ganze Jahr über zugänglich; besonders interessant wird es für den Besucher aber im Januar und Februar, wenn die Mimosen in voller Blüte stehen.

 

Mit dem Auto zu entdecken 

⦁    Abfahrt von Mandelieu-La Napoule über die Landstraße 92 mit Blick auf
- die wunderschöne Küstenlandschaft
- die Lérins-Inseln
- Cannes und Umgebung 
- die Gipfel der Alpen 
⦁    Während der Fahrt gelangen Sie tief im Massiv in den Mimosenwald. 
⦁    Diverse Besichtigungsmöglichkeiten im Dorf Tanneron:
- Die bezaubernde Kirche Notre-Dame de Peygros
- Mimosengewächshäuser und Erzeugnisse aus lokaler Produktion 
⦁    Weiterfahrt auf der gewundenen Landstraße D 38 mit Panoramablick auf den Eichen-, Mimosen- und Eukalyptuswald, auf das Siagnetal und die südliche Alpenkette. 
⦁    Erfrischende Pause am Stausee Saint-Cassien 
⦁    Weiterfahrt in Richtung Mandelieu-La Napoule über die nahe liegende A 8

 

Das Tanneron-Massiv eine einzigartige Vegetation
 

Die Mimose wurde im 19. Jahrhundert von englischen Lords, welche die Côte d’Azur entdeckten, aus Australien importiert. Sie passte sich an den Hängen des Tanneron sehr schnell an die klimatischen Verhältnisse der Region an und bedeckt bis heute alle Hügel des Massivs. 
Wald "Forêt du Grand Duc"
Forêt du Grand Duc in Mandelieu-La Napoule. Der Wald befindet sich oberhalb des Meeres auf den vordersten Hängen des Tanneron-Massivs und bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick auf die Côte d'Azur. Das französische Amt für Forstwirtschaft (Office National des Forêts) beforstet und pflegt den Wald.

Informationen zum Wald "Forêt du Grand Duc":
⦁    Fläche: 90 Hektar 
⦁    Klima: Mediterran, heiße und trockene Sommer 
⦁    Lage: In weniger als 10 km Entfernung zum Großraum Mandelieu am sogenannten Le Grand Duc; an der Grenze zum Département Var und am nordwestlichen Rand der Gemarkung 
⦁    Geographische Höhe: 250 bis 475 Meter 
Zu Ihrer Annehmlichkeit sind die Straßen und Wege befestigt. Genießen Sie atemberaubende Landschaftsaussichten auf die Küste und entdecken Sie die einzigartige Waldflora des Massivs. 
Wussten Sie schon?
Am 31. Juli 1985 zerstörte im Tanneron-Massiv zwischen den Départements Var und Alpes Maritimes ein Feuer auf einer Fläche von 1.500 Hektar den gesamten Wald.
Seitdem setzt sich die Gemeinde unter Beteiligung des französischen Amts für Forstwirtschaft (Office National des Forêts) für die Aufforstung und Aufwertung ihrer Wälder ein. 

Für Naturfreunde:
⦁    Der ökologisch wertvolle Naturraum wurde in das französische Naturerbe aufgenommen und als Naturgebiet von ökologischer Bedeutung eingestuft. 
⦁    Er liegt auf einem ehemaligen Vulkan, der eine intensiv ausgebeutete Flussspan-Ader birgt. 
⦁    Die Vegetation konnte sich auf den sauren Boden einstellen und allen Waldbränden zum Trotz begünstigt der Mensch die Wiederherstellung einer intakten Pflanzendecke.