Am Ufer der Siagne

  • Jogging sur les bords de Siagne
  • Détente en famille le long de la Siagne
  • Quiétude le long de la Siagne
  • Tranquilité en bord de Siagne
  • Longez la Siagne par le chemin piétonnier

Die Siagne als Naturgebiet

Die Siagne das die Stadt mit dem Meer verbindet, ist ein allen zugängliches Stück Natur von herausragender Qualität. Regelmäßig sieht man Fußgänger entlang der Ufer spazieren, Familien nutzen die Wege, um vom Stadtzentrum zur Küste zu gelangen.
Die Ufer der Siagne erstrecken sich über etwa 3.000 Meter. Die Vegetation ist dicht: Mit mehr als 2.000 Bäumen und Sträuchern besteht sie aus über 50 verschiedenen Arten. 
Täglich kümmern sich Mitarbeiter einer Einrichtung zur Erhaltung der Sauberkeit der Stadt Mandelieu-La Napoule (DUFE) um die Ufer der Siagne. Mindestens zweimal jährlich, im Hochsommer und im Herbst, werden die Bäume und Sträucher auf einer Fläche von 72.000 m² entlang
des Kanals gestutzt.

An diesem Kanal befindet sich ebenfalls der erste europäische Trockenhafen Port Inland. Bei einer Kapazität von 800 Stellplätzen können Motorboote bis zu 6 Tonnen monatsweise oder für ein Jahr untergebracht werden. In dieser Umgebung trainieren auch die Ruderbegeisterten des Rowing Club Cannes Mandelieu, der schon einige Meister hervorgebracht hat,
darunter Sébastien Vieilledent, den Goldmedaillengewinner von Sydney 2004.

Anfahrt

  • Zugangsmöglichkeit 1: Parkplatz Siagne (vor der Eisenbahnbrücke)
  • Zugangsmöglichkeit 2: Parkplatz Robinson
  • Zugangsmöglichkeit 3: Parkplatz Port Inland
  • Zugangsmöglichkeit 4: in der Nähe des Gemeindesportparks (Gymnase Vernède, Salle Olympie, Stade Estivals)

Länge: 2.850 Meter
Vegetation: Sommerflieder, Ceanothus, Hartriegel, Weißdorne, Haseln, Birnbäume, Apfelbäume, Pappeln, Perückensträucher Duftblüten und Olearia. Hier wachsen auch zahlreiche Süßgräser (Federgräser, Lampenputzergräser,
Miscanthus, Seggen, Schwingel).