Umweltbewusstes Verhalten im Urlaub

Umweltbewusstes Verhalten im Urlaub ist nicht schwer!

Nachhaltiger Tourismus sollte zum Programm jedes Urlaubs gehören: Es geht darum, sich die Auswirkungen des Massentourismus auf die Umwelt und die lokale Bevölkerung bewusst zu machen und einen verantwortlicheren Tourismus umzusetzen, der die Umwelt und die in unserer Stadt lebenden Männer und Frauen respektiert. Bei Ihrer Fortbewegung: Bevorzugen Sie für die Reise zu Ihrem Urlaubsort saubere Transportarten. Fahren Sie energiesparend: Kohlendioxidausstoß ist umweltschädlich. Fahren Sie mit gleichbleibender Geschwindigkeit, schalten Sie die Klimaanlage aus und sorgen Sie für gut aufgepumpte Reifen.

Vor Ort nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel und sogenannte sanfte Fortbewegungsarten (Fahrrad, zu Fuß): Wenn Sie das Auto stehenlassen, sparen Sie Geld und atmen die gute Luft der Côte d'Azur ein!

Nutzen Sie Fahrgemeinschaften:

www.blablacar.com

www.ceparou06.fr

www.contactetvous.fr

Im Alltag sollten Sie lokale Produkte aus einem nachhaltigen Vertriebskanal und Produkte der Saison bevorzugen, die außerdem viel besser schmecken.

Im Hotel machen Sie es wie zu Hause: Schalten Sie in leeren Räumen das Licht aus, lassen Sie Geräte nie auf Stand-by und schließen Sie den Wasserhahn, während Sie sich die Zähne putzen. Bevorzugen Sie natürliche Insektenschutzmittel: Chemische Sprays sind umweltschädlich, verwenden Sie gegen Mücken lieber Zitronengras. Trennen Sie Ihren Müll: Glas, Karton, Plastikflaschen, Getränke- und Konservendosen …

Informieren Sie sich bei Ihren Aktivitäten auch darüber, wie die Mülltrennung in der Stadt organisiert ist. Respektieren Sie die Umwelt und die lokalen Ökosysteme: Lassen Sie bei Wanderungen oder am Strand nie Müll zurück, und trennen Sie ihn.

Nehmen Sie bei Spaziergängen auch eine Mülltüte mit. Bei Ihren Ausflügen geben Sie sich damit zufrieden, die Flora nur zu betrachten: Bleiben Sie auf den Wegen und pflücken Sie keine Blumen. Verwenden Sie lieber Sonnencreme anstelle von Öl: Öl bildet auf der Wasseroberfläche eine Schicht, die die Photosynthese und damit das pflanzliche Leben an den Küsten verlangsamt, während sich Creme leichter im Wasser auflöst. Werfen Sie keine Zigarettenkippen an den Strand: Sie bleiben zwölf Jahre lang erhalten …

Nehmen Sie einen Taschenaschenbecher mit!

 

Der Kohlendioxidrechner

Wenn Sie noch mehr tun wollen, berechnen Sie Ihren ökologischen Fußabdruck und Ihre persönliche Kohlendioxidbilanz. Der Kohlendioxidrechner ist ein Instrument zur Sensibilisierung, mit dem Sie die Kohlendioxidmenge Ihrer Fortbewegung und damit Ihre Umweltbelastung ermitteln können.

Wählen Sie Ihre Transportart (Flugzeug, Auto oder Zug), geben Sie die Strecke an und klicken Sie auf „Berechnen“: www.goodplanet.org Wenn wir unseren Kohlendioxidausstoß senken, belasten wir die Umwelt weniger.

Dazu sollten Sie die Nutzung sanfter, nur auf Menschenkraft beruhender Fortbewegungsarten wie Gehen und Radfahren oder auch öffentlicher Verkehrsmittel und Fahrgemeinschaften bevorzugen.